Sie sind hier: Startseite

Programm, Termine, u.v.m.
Rettungsschule Warendorf

Aktuelle Blutspendetermine in
Warendorf

 

Links

Corona-Testzentren schlossen am 10. Oktober

Nach mehreren Monaten, in denen der Ortsverein des Deutschen
Roten Kreuzes (DRK) mehrere Testzentren betrieben hat, wurde sich dazu
entschlossen, dass diese zum 11. Oktober schließen. Die Zahlen sind in den
letzten Wochen rückläufig gewesen. „Die Anzahl der Menschen, die sich testen
lassen möchten bzw. müssen ist in den vergangenen Wochen kontinuierlich
zurückgegangen. Was einerseits an den gestiegenen Impfquoten und
andererseits an den veränderten Rahmenbedingungen liegt, wer, wann wofür
einen Test benötigt“, meint DRK-Vorstand Jens Peters.
Im Schnitt beschäftigte das DRK rund 80 Mitarbeiter in den Zentren in Füchtorf
und in Warendorf. In Telgte und Beelen wurden diese ausschließlich mit
ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben. „Wir haben viele tolle Menschen
gefunden, die uns hier unterstützt haben. Ihr habt euch selber organisiert und es
wurde euer Testzentrum. Darauf könnt ihr wirklich stolz sein“, betont Peters am
Sonntagabend bei einer kleinen Abschiedsfeier. Bei Grillwürstchen und
Kaltgetränken konnten die Mitarbeiter die letzten Wochen und Monate Revue
passieren lassen. „Ich hätte gerne noch weiter hier gearbeitet. Das Team war toll
und ich habe gelernt, Verantwortung zu übernehmen“, berichtet die 21-Jährige
Sophia Reinhardt, die ab Januar bei der Stadt Oelde angestellt sein wird. Aber
auch ehemalige Mitarbeiter waren zum Grillen eingeladen, denn auch denen galt
der Dank für die Unterstützung. Ulla Maaß hörte bereits im Juli im Warendorfer
Testzentrum auf. „Das Arbeiten war super. Ein Miteinander und jeder hat sich
gegenseitig geholfen“, meint die 62-Jährige. Ganz persönlich würde sie für sich
großen Respekt für das Pflegepersonal mitbringen. „Ich komme eigentlich aus
dem Büro und kenne keine Schicht- oder Wochenendarbeit. Da habe ich
gesehen, was das eigentlich für ein Luxus ist“.
Insgesamt habe die gesamte Belegschaft dazu beigetragen, dass die Bürger in
der schweren Zeit von Corona mehr Freiheiten genießen konnten. „Durch
negative Tests ist vieles wieder möglich gewesen und wir konnten ein Stück
Normalität zurückgeben. Auch wenn die Prozedur tränenreich war – ich habe
mich auch einige Male testen lassen – haben wir damit viel Freude verursacht“,
zeigt sich Peters stolz.
Insgesamt führte das DRK 75414 (davon 66854 in Warendorf und 8560 in
Füchtorf) durch. Weniger als ein Prozent hatten dabei ein positives Ergebnis

Testzentrum in Kooperation mit Josephs-Hospital

Am Josephs-Hospital ging am 17. Mai ein weiteres DRK-Testzentrum an den Start. In Kooperation mit dem Krankenhaus können die Schichten so besetzt werden, dass das Testzentrum montags bis freitags von sieben bis zwölf Uhr besetzt ist. Das Testzentrum steht etwas versetzt vor dem Haupteingang des Krankenhauses und befindet sich in zwei Containern. Die Buchung erfolgt über das gleiche System unter https://testzentrum.drk-waf.de/

„Durch die frühe Öffnungszeit ist das Testzentrum besonders für Arbeitnehmer attraktiv. Viele haben so die Möglichkeit sich vor Arbeitsbeginn testen zu lassen“, betont DRK-Vorstand Jens Peters. Alle fünf Minuten werden derzeit drei Termine vergeben, sodass eine maximale Kapazität von 180 Tests pro Tag gegeben ist.  Die Verweildauer beträgt im Schnitt, analog wie im Testzentrum in der Hermannstraße, drei Minuten. Die Erfahrungen aus den übrigen Testzentren bewähren sich hier, da bereits erprobte Strukturen und Arbeitsweisen übernommen werden konnten.

Derzeit können vor Ort nur Schnelltests und PCR-Tests für Verdachtsfälle durchgeführt werden. „An der Hermannstraße besteht weiterhin auch die Möglichkeit für Selbstzahler einen PCR-Test zu machen“, betont Peters. 

Bürgertestzentrum an der Hermannstraße wird gut angenommen


 

 

Am 22. März wurde das Bürgertestzentrum des DRK-Ortsvereins Warendorf in Betrieb genommen. Dort können sowohl die kostenlosen Bürgertestungen durchgeführt werden, wie auch PCR-Testungen. Zudem ist es eines der wenigen Testzentren, die für Kinder bis zehn Jahren einen Spucktest anbieten.

„Uns ist wichtig, für die Bevölkerung möglichst attraktive Öffnungszeiten anbieten zu können, damit man die Testung auch mit einer anderen Aktivität wie zum Beispiel dem Arbeitsweg verbinden kann",

führt Ralf Neumann-Bussian, Leiter für Soziale Arbeit beim DRK, aus. Der Ortsverein konnte nun über Monate Erfahrungen mit solchen Testungen und den entsprechenden Schutzmaßnahmen für die Mitarbeitenden machen. „Bisher haben wir das reibungslos im Griff gehabt, daran soll sich auch nichts ändern“, zeigt sich Neumann-Bussian zufrieden.

Derzeit besteht eine Kapazität von rund 700 Tests täglich. Bei weiteren Öffnungsschritten und einer damit erhöhten Nachfrage, wäre laut Vorstand Jens Peters aber auch das hochschrauben der Kapazitäten kein Problem.

Die Terminbuchung erfolgt online unter https://testzentrum.drk-waf.de/

5. Dezember: internationale Tag des Ehrenamt

 

Ehrenamt kann viele Gesichter haben, alleine in Deutschland engagieren sich 31 Millionen Menschen freiwillig und setzen damit ihre Freizeit ein, um sich zu engagieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig, um etwas Gutes zu tun.

Eine Organisation, deren Fundament das Ehrenamt bildet, ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK). „Das Herz unserer Arbeit sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie leisten freiwillig und unentgeltlich viele Stunden wertvoller Arbeit im Dienste des Gemeinwohls“, meint Jens Peters, Vorstand des DRK-Ortsverein Warendorf e.V.. Alleine dort spenden über 120 Ehrenamtliche regelmäßig Zeit. Unter anderem in den Bereichen Sanitätswachdienst, Katastrophenschutz, Blutspende, Jugendrotkreuz oder auch der psychosozialen Notfallversorgung.

Heute, am 5. Dezember, ist der internationale Tag des Ehrenamtes, bei dem es nicht nur darum geht, das ehrenamtliche Engagement zu fördern, sondern den freiwilligen Helfern entsprechend Anerkennung entgegen zu bringen. Der Ortsverein Warendorf nimmt dabei an einer Aktion des DRK-Landesverbandes teil, um sich bei den eigenen Ehrenamtlichen zu bedanken. Unter dem Motto #ehrenamtverdientrespekt zeigen Fabian Gastine (Leiter Rettungsdienst), Carolin Schultenkemper (Rotkreuzleiterin), Ralf Neumann-Bussian (Abteilungsleiter Soziale Arbeit und Freiwilligendienste), Dr. Friedhelm Vogel (Präsident), Ina Westbelt (stellv. Rotkreuzleiterin), Friedrich von Spies (Vizepräsident), Christoph Buxbaum (Rotkreuzleiter), Claudia Döpker (Leiterin der Rettungsdienstschule), Renate Heckmann (Jugendrotkreuzleiterin) und Jens Peters (Vorstand)  dass sie wissen, wie viel Arbeit hinter dem Dienst steckt – insbesondere in diesem Jahr unter der Pandemie.

„Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr gezeigt, wie wichtig der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland ist. Ohne die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Nachbarschaftshilfe, bei der Betreuung von Bedürftigen, Risikogruppen und Menschen in Not oder auch beim Aufbau von Corona-Teststationen wäre unsere Gesellschaft wesentlich ärmer. Was wir hier seit Jahresanfang erlebt haben, ist ein großer Akt der Solidarität“, sagt DRK Präsidentin Gerda Hasselfeldt anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes

Mit der Aktion in den sozialen Medien hoffen sie zudem, Menschen zu motivieren, sich ebenfalls beim DRK zu engagieren. „Unsere Freiwilligen merken schnell, dass die Arbeit zwar anstrengend sein kann, aber die Aufgaben auch sehr erfüllend sind“, beschreibt Neumann-Bussian.

Stellenbörse

 
Previous
Rettungsdienst

Rettungsdienst

      Hier erfahren Sie mehr über den Rettungsdienst des DRK Warendorf e.V.
Intensivtransport

Intensivtransport

      Hier erfahren Sie mehr über den Intensivtransport des DRK Warendorf e.V. (Intensivtransport-NRW.de; Intensivtransport... weiterlesen
Patientenfahrdienst

Patientenfahrdienst

      Hier erfahren Sie mehr über den Patientenfahrdienst des DRK Warendorf e.V.
Sanitätswachdienst

Sanitätswachdienst

      Hier erfahren Sie mehr über den Sanitätswachdienst des DRK Warendorf e.V.
Rettungsschule

Rettungsschule

      Hier erfahren Sie mehr über die Rettungsschule des DRK Warendorf e.V.
Reiterstaffel

Reiterstaffel

      Hier erfahren Sie mehr über die Reiterstaffel des DRK Warendorf e.V.
Blutspendedienst

Blutspendedienst

      Hier erfahren Sie mehr über den Blutspendedienst des DRK Warendorf e.V.
Kleider spenden

Kleider spenden

      Hier erfahren Sie mehr über die Kleiderspende des DRK Warendorf e.V.
Jugendrotkreuz

Jugendrotkreuz

      Hier erfahren Sie mehr über das Jugendrotkreuz des DRK Warendorf e.V.
Next
 

Fotos: DRK, T. Marks / DRK Warendorf, T. Marks / DRK Warendorf, A. Zelck / DRK, C. Buxbaum / DRK Warendorf, T. Marks / DRK Warendorf,  F. Bock, A. Zelck / DRK, J. F. Müller / DRK, DRK

Ausbildung gewünscht? Unser Programm für das Jahr 2020/2021 zum Download:


 

 

zum Seitenanfang